Problock, Prolls und Palomaten
Barmbek Basch!

Das wohl bekannteste Hamburger Arbeiterviertel bietet einige Überraschungen. Stark zerstört im Zweiten Weltkrieg zeugt dennoch vieles in Barmbek-Süd von einer langen Vergangenheit: der alte Dorfplatz, Gründerzeitstraßen, Kanäle oder umgenutzte Fabriken. Neue Wohnbauten und
Parks am Wasser sowie die zentrale Lage locken zudem eine neue Klientel an. Die Arbeiterbewegung, der „Lord von Barmbeck" sowie ein ehemaliger Einkaufsboulevard sorgen für weitere Geschichten.

Treffpunkt: vor dem Bahnhof Barmbek, Ausgang Wiesendamm
Endpunkt: U-Bahnstation Hamburger Straße
Dauer: ca. 2 Stunden

Einzelpersonen

Termine 2017:
Termine: 29.4., 1.7., 7.10.
Kosten: € 12,– / erm. € 10,–



Gruppenbuchung

Termine: ganzjährig möglich
Kosten: ab € 140,– für eine Gruppe mit bis zu 10 Personen