Die Fleetenkiekertour
Ein Schauspielrundgang durch die nächtliche Stadt

Adolph Schiller hat viel erlebt: er ist Fleetenkieker, der letzte seiner Zunft. Er erzählt uns von den Abgründen der Stadt, von schaurigen Fundstücken, von Engelmacherinnen, Waisenkindern und anderen menschlichen Schicksalen. Er weiß auch Delikates aus den Abgründen des Abwassersystems zu berichten, über die Unsitte, alles ins Fleet zu werfen, von Plumpsklos und der zweifelhaften Reinheit des Bieres, das an jeder Ecke in der Altstadt gebraut wurde. Eines Tages findet Adolph einen Ring im Fleet: Ist das der Schlüssel zu seinem Glück?

Treffpunkt: vor dem Haupteingang des Rathauses
Dauer: ca. 1,5 Stunden

Gruppenbuchung

Termine: ganzjährig möglich
Kosten: ab € 240,- für eine Gruppe mit bis zu 10 Personen