Märkte, Passagen und Flaneure – Kaufen in Hamburg vom Mittelalter bis heute

Obst und Gemüse auf dem Wochenmarkt und Flaneure in den Passagen und auf den Boulevards: die Einkaufskultur hat sich seit der Industrialisierung radikal gewandelt. Und was hatte es mit den Kolonialwarenläden auf sich? Bei diesem Programm zum historischen Wandel des Einkaufens bekommen Sie gleichzeitig einen Überblick über die Einkaufsmöglichkeiten in der Innenstadt. Der Rundgang führt über den Gänsemarkt, die Colonnaden und den Jungfernstieg in den Neuen Wall. Im Anschluss geht es zur Mönckebergstraße und in das Kontorhausviertel mit dem Chilehaus.

Dauer: ca. 2 Stunden

Gruppenbuchung

Termine: ganzjährig möglich
Kosten: ab € 130,– pro Gruppe