Soziales Leben auf St. Pauli – zwischen Straßenstrich und Gentrifizierung

Im Fokus des Rundgangs stehen die sozialen Aktivitäten im berühmten Vergnügungsviertel. Es geht um seelsorgerische Anlaufstellen für Prostituierte, um Einrichtungen der katholischen Kirche, um Obdachlosenhilfe, die Heilsarmee und ein Hospiz, aber auch um Initiativen und Projekte wie das Hafenkrankenhaus und „Park Fiction", die dem Leben auf St. Pauli ihr besonderes Gesicht geben. Diese Themen stellen wir in den Kontext der Gentrifizierung, die nicht nur für soziale Randgruppen sondern auch für die alteingesessene Bevölkerung mehr und mehr zur Herausforderung wird.

Dauer: ca. 2 Stunden

Gruppenbuchung:

Termine: ganzjährig möglich
Kosten: ab € 135,– für eine Gruppe mit bis zu 20 Schülern (Preise für größere Gruppen auf Anfrage)