Altona-Altstadt
Zwischen Ottensen und Kiez

Nach einer Zeit der Verwahrlosung ist Altona-Altstadt wieder deutlich lebendiger geworden: Kriegsbrachen wurden bebaut, die Neue Große Bergstraße revitalisiert und viele Altbauten instandgesetzt. Es überraschen das alte Krankenhaus, die Gerichtsgebäude, außergewöhnliche Wohnprojekte, »Skolegarden«, Parkanlagen, das umgebaute Thedebad und das große neue Möbelhaus.

Treffpunkt: Bahnhof Altona, Ausgang Paul-Nevermann-Platz vor dem »Intercity-Hotel«
Endpunkt: Walter-Möller-Park; Ecke Billrothstraße / Unzerstraße
Dauer: ca. 2 Stunden

Einzelpersonen

Termine 2017:
samstags 15 Uhr: 22.4., 12.8., 28.10.
Kosten: € 12,– / erm. € 10,–



Gruppenbuchung

Termine: ganzjährig möglich
Kosten: ab € 140,– für eine Gruppe mit bis zu 10 Personen