NEU!

Die braune Hansestadt –
Hamburg im Nationalsozialismus

Vor 84 Jahren errangen die Nationalsozialisten auch im ehemals „roten" und liberalen Hamburg die Macht. Wir begeben uns an die Schauplätze der NS-Herrschaft: zum Platz der jüdischen Deportierten, zur Universität, zum ersten Parteibüro der NSDAP, zu Gebäuden, die Gegenstand von Enteignungen waren, zum Rathaus, zum Olympiahof sowie zu den Denkmälern am Dammtor inkl. dem Gedenkort für Deserteure.

Treffpunkt: vor dem Uni-Hauptgebäude, Edmund-Siemers-Allee
Endpunkt:  Olympiahof, Burchardplatz
Dauer: 2 Stunden

Einzelpersonen

Termine 2017:
samstags 15 Uhr:  13.5., 10.6., 28.10.
Kosten: € 12,- / erm. € 10,-



Gruppenbuchung

Termine: ganzjährig möglich
Kosten: ab € 140,- für eine Gruppe mit bis zu 10 Personen