Rothenburgsort

Zwischen Bille und Elbe, umgeben von Industrie und Gewerbe, umbraust von Eisenbahn und Autoverkehr bildet der Stadtteil Rothenburgsort seit dem Zweiten Weltkrieg eine Wohninsel mitten in der Stadt. Hier erkunden wir Reste des Arbeiterquartiers, die den Bombenhagel überstanden haben und berichten von Arbeitersport und -kultur, von Deichlinien und dem „Ausschlag", von einer einsamen Schule und einer vergessenen U-Bahnlinie sowie Hamburgs erstem sauberen Trinkwasser. Mit der von Westen an den Stadtteil heranwachsenden Hafencity gerät auch Rothenburgsort in den Fokus künftiger Stadtentwicklung.

Treffpunkt: Ausgang S-Bahnstation Rothenburgsort
Endpunkt: Busstation Billhorner Röhrendamm (Metrobus 3)
Dauer: ca. 2 Stunden

Einzelpersonen

Termine 2017:
samstags 15 Uhr: 11.3., 12.8., 7.10.
Kosten: € 12,– / erm. € 10,–



Gruppenbuchung

Termine: ganzjährig möglich
Kosten: ab € 140,– für eine Gruppe mit bis zu 10 Personen