Horn

Von Blutegeln, Rennpferden und innerer Mission

Vom Ursprung des „Rauhen Hauses", dem von Johann Hinrich Wichern gegründeten „Rettungsdorf" für Kinder aus den Hamburger Elendsvierteln, gehen wir durch traditionsreiche Parks und an typischen 20er Jahre-Gebäuden vorbei. Wir begegnen kleinen kulturellen Initiativen und erfahren vom lukrativen Blutegelhandel, durchqueren das Gelände einer Hochburg des deutschen Galoppsports und kommen zu einer Wirkungsstätte von Loki Schmidt. Vorbei an der zur Moschee umgewidmeten Kapernaumkirche beenden wir unsere Tour beim neuen Stadtteilhaus, in dem ein Café zur Einkehr einlädt.

Treffpunkt

U-Bahnhof Rauhes Haus (U2, U4), Ausgang „Beim Rauhen Hause / Horner Weg", oben

Gruppenanfrage stellen

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Mitgliedschaften